Der Russische Sonderweg

Der russische  Sonderweg   PDF
Author: Leonid Luks
Publisher: Ibidem Press
ISBN:
Size: 50.46 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Europe
Languages : de
Pages : 433
View: 1704

Get Book

Gehört Russland zu Europa oder unterscheidet sich sein Entwicklungsweg grundlegend von demjenigen des westlichen Teils des Kontinents? Welche langfristigen Ursachen führten zum Zusammenbruch der Zarenmonarchie und des sowjetischen Reiches? Wie unterscheidet sich das bolschewistische Regime von den anderen totalitären Diktaturen, die nach dem Ersten Weltkrieg in Europa entstanden? Diese Fragen stehen im Vordergrund des vorliegenden Bandes. Abgesehen davon befasst er sich auch mit dem komplizierten russisch-polnischen Verhältnis nach 1945 und seiner Vorgeschichte im 19. Jahrhundert - mit der "ungleichen Rivalität" zwischen den beiden slawischen Nachbarn.Der Band reflektiert drei Jahrzehnte der Forschungen von Leonid Luks zur russischen und polnischen Geschichte. Die Aufsätze verteilen sich auf die folgenden Abschnitte: I. Russland und der Westen - der europäische Janus II. Utopie und Terror: Zur Dynamik der russischen Revolution III. Zwei Wege in die europäische Katastrophe: Totalitäre Bewegungen und Regime linker und rechter Prägung im Vergleich IV. Russland und die polnische Frage: Zur "Quadratur des Kreises" an der Weichsel V. Die Dämmerung und die Auflösung des Sowjetreiches: Zur Dynamik der Perestrojka

Politische Theorien In Russland

Politische Theorien in Russland PDF
Author: Klaus von Beyme
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3663111024
Size: 55.62 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Political Science
Languages : de
Pages : 213
View: 5574

Get Book

Die politischen Theorien in Russland sind vor der Wende meist als "Vorläufer des Leninismus" oder als "religiöses Denken" beschrieben worden. In diesem ersten Überblick nach dem Umbruch von 1991 wird die breite Palette der Theorien beschrieben und das besondere der russischen Entwicklung von der französischen Revolution bis zum Stalinismus und zum Trotzkismus analysiert. Es zeigt sich eine breite Palette von liberalen und radikalen Theorien, von populistischen und neo-slawophilen Denkansätzen, die im postkommunistischen Russland wieder rezipiert und diskutiert werden. In einer "Sozialgeschichte der politischen Ideen" werden die Denker von den Dekabristen bis zum Marxismus-Leninismus im Kontext der politischen Bewegungen gewürdigt. Der "russische Sonderweg" wird im Vergleich zu westeuropäischen Ländern einem differenzierten Verständnis näher gebracht.

Russlands Sonderweg Der Transformation Von Der Oligarchie Zur Marktwirtschaft

Russlands Sonderweg der Transformation     Von der Oligarchie zur Marktwirtschaft  PDF
Author: Thomas Welsch
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110525968
Size: 38.88 MB
Format: PDF, Docs
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 264
View: 656

Get Book

Diese Arbeit befasst sich mit den Gründen für die Herausbildung der politischen und wirtschaftlichen Strukturen in Russland, die als „Oligarchie" bezeichnet werden. Dazu werden aus einer institutionenökonomischen Sicht „ordnende Potenzen" in der Annahme unterschieden, dass diese auf drei verschiedenen Ebenen ihre Wirksamkeit entfalten können: auf der Ebene formaler Institutionen (Gesetze und andere Rechtsnormen), auf der Ebene informaler Institutionen (Traditionen, Gewohnheiten, Werte) und auf der Ebene der individuellen Wahrnehmung. Die Ebenen stehen untereinander in wechselseitigen Beziehungen; je nach Art dieser Beziehungen werden verschiedene Ordnungsfaktoren für die Individuen handlungsleitend. Daraus folgen charakteristische Merkmale des russischen Sonderwegs der Transformation. Ausgehend vom Wechsel der formalen Institutionen wird die institutionenökonomische Sichtweise vertieft (Kapitel 2) und ergänzt (Kapitel 3), um ein möglichst belastbares theoretisches Fundament für die Analyse Russlands (Kapitel 4) zu erhalten. Es wird gezeigt, dass der russische Sonderweg keiner Zwangsläufigkeit unterliegt, sondern durch Machtinteressen begründet ist. Die Lektüre ist für den ordnungs- bzw. institutionenökonomisch interessierten wie auch für den an Russland interessierten Leser zu empfehlen.

Freiheit Oder Imperiale Gr Sse

Freiheit oder imperiale Gr  sse  PDF
Author: Leonid Luks
Publisher: Ibidem Press
ISBN: 9783838200118
Size: 22.64 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Political Science
Languages : de
Pages : 260
View: 2611

Get Book

Zu den im Westen beliebten Stereotypen gehört die These von der Autoritätsgläubigkeit und Schicksalsergebenheit" der Russen. Dieses Klischee hat eine lange Tradition. An seiner Verbreitung beteiligten sich Vertreter verschiedener, manchmal entgegengesetzter politischer Richtungen.Die Tatsache, daß Rußland seit Beginn der Neuzeit zahlreiche Bauernaufstände und Revolten unterschiedlichster Art und im 20. Jahrhundert vier Revolutionen – so viele wie kein anderes größeres Land Europas! – erlebte, erschütterte das klischeehafte Rußlandbild kaum. Warum wurden und werden die verschiedenartigen Manifestationen des russischen Freiheitsdranges von Außenstehenden so geringgeschätzt? Warum wird Rußland in der westlichen Öffentlichkeit in der Regel nur als imperialer Obrigkeitsstaat wahrgenommen? Dies hat offenbar nicht zuletzt damit zu tun, daß den russischen Verfechtern der Freiheit das Image der ewigen Verlierer anhaftet. Sogar in jenen Perioden, in denen sie im Lande regierten, blieben sie nicht allzulange an der Macht. Bald wurden sie von ihren Kontrahenten – den Verfechtern der imperialen Machtvertikale" – abgelöst. Die Analyse dieser politischen Abläufe wie auch des Spannungsverhältnisses zwischen den russischen Verfechtern der Freiheit und ihren imperialen Kontrahenten stellt den Gegenstand dieses Buches dar.

Russlandkrise

Russlandkrise PDF
Author: Dr. Alexander Görlach
Publisher: Plassen Verlag
ISBN: 3864702895
Size: 59.87 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Political Science
Languages : de
Pages : 80
View: 6790

Get Book

In Form mehrerer Debattenbeiträge und Interviews liefert "Russlandkrise" neue Perspektiven und Lösungsansätze, die sich jenseits dessen bewegen, was man aus der Tagespresse kennt. Hochkarätige Gastautoren wie die Historikerin Anne Applebaum, der russische Botschafter Wladimir Grinin und der Russland-Beauftragte der Bundesregierung Gernot Erler garantieren neue Erkenntnisse und einen Blick hinter die Kulissen des gefährlichsten Konflikts dieser Tage.

Russlands Unbrauchbare Vergangenheit

Russlands unbrauchbare Vergangenheit PDF
Author: Raphael Utz
Publisher: Otto Harrassowitz Verlag
ISBN: 9783447057387
Size: 11.84 MB
Format: PDF, Kindle
Category : History
Languages : de
Pages : 288
View: 215

Get Book

Einen weiten Bogen von Peter dem Grossen bis zum Ersten Weltkrieg spannend, wird der Zusammenhang von Aussenpolitik und Nationalismus im zarischen Russland untersucht. Neue Quellen aus dem Archiv des russischen Aussenministeriums und ein frischer Blick auf Ideen- und Diplomatiegeschichte ermoglichen die kritische Auseinandersetzung mit den Traditionen und Mustern russischer Aussenpolitik und Identitat vor der Revolution. Neu ist insbesondere die starkere Ausleuchtung der Fruhphase des russischen Nationalismus im 18. Jahrhundert. So gelang es vor allem Katharina II., das konzeptionelle Gerust des russischen Nationalismus zu errichten und aus dem Partizipationsversprechen der modernen Nationsvorstellung eine anti-moderne und monarchiezentrierte Legitimation der Autokratie zu machen. Ihre 'brauchbare Vergangenheit' Russlands etablierte auch den Gedanken einer 'historischen Mission' - die Befreiung Konstantinopels und der Balkanchristen von den Turken. Im Verlauf des 19. Jahrhunderts wurde allerdings immer deutlicher, dass diese Verknupfung des russischen Nationalismus mit der Autokratie und einer aussenpolitischen Zielvorstellung dem inneren Modernisierungsdruck und den europaischen Grossmachtekonflikten nicht gewachsen war. Dieser russische Sonderweg erwies sich als eine 'unbrauchbare Vergangenheit' und fuhrte mit zur Revolution von 1917.

Russlands Sonderweg Der Transformation Von Der Oligarchie Zur Marktwirtschaft

Russlands Sonderweg der Transformation     Von der Oligarchie zur Marktwirtschaft  PDF
Author: Thomas Welsch
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 311052841X
Size: 62.35 MB
Format: PDF
Category : Business & Economics
Languages : de
Pages : 264
View: 6721

Get Book

Diese Arbeit befasst sich mit den Gründen für die Herausbildung der politischen und wirtschaftlichen Strukturen in Russland, die als „Oligarchie" bezeichnet werden. Dazu werden aus einer institutionenökonomischen Sicht „ordnende Potenzen" in der Annahme unterschieden, dass diese auf drei verschiedenen Ebenen ihre Wirksamkeit entfalten können: auf der Ebene formaler Institutionen (Gesetze und andere Rechtsnormen), auf der Ebene informaler Institutionen (Traditionen, Gewohnheiten, Werte) und auf der Ebene der individuellen Wahrnehmung. Die Ebenen stehen untereinander in wechselseitigen Beziehungen; je nach Art dieser Beziehungen werden verschiedene Ordnungsfaktoren für die Individuen handlungsleitend. Daraus folgen charakteristische Merkmale des russischen Sonderwegs der Transformation. Ausgehend vom Wechsel der formalen Institutionen wird die institutionenökonomische Sichtweise vertieft (Kapitel 2) und ergänzt (Kapitel 3), um ein möglichst belastbares theoretisches Fundament für die Analyse Russlands (Kapitel 4) zu erhalten. Es wird gezeigt, dass der russische Sonderweg keiner Zwangsläufigkeit unterliegt, sondern durch Machtinteressen begründet ist. Die Lektüre ist für den ordnungs- bzw. institutionenökonomisch interessierten wie auch für den an Russland interessierten Leser zu empfehlen.

Wodka

Wodka PDF
Author: Sonja Margolina
Publisher: Sonja Margolina
ISBN: 9783981502442
Size: 46.77 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Social Science
Languages : de
Pages : 130
View: 565

Get Book

Russland und Wodka scheinen voneinander nicht zu trennen zu sein. Von Nikolaus II. über Leo Trotzki bis zu Michail Gorbatschow sind alle Versuche gescheitert, dem Alkohol den Krieg zu erklären. Unter Putin haben die Modernisierung und Verwestlichung zwar eine Veränderung des Lebensstils und der Trinkgewohnheiten mit sich gebracht. Aber das Riesenreich im Osten zwischen Chinesischem und Baltischem Meer wird nach wie vor von dem hochprozentigen „Wässerchen“ beherrscht. Sonja Margolina, selber gebürtige Russin, geht in ihrem Buch der verhängnisvollen Rolle nach, die der Wodka auf dem russischen Sonderweg gespielt hat. (Klappentext: Wodka, wjs 2004) Pressestimmen »Aus Sonja Margolinas kleinem Buch, das so elegant geschrieben ist, dass es ohne Mühen weit und tief blicken lässt, erfahren wir auch, dass die bürgerliche Revolution im März 1917 zu einem großen Teil darin bestand, die begehrten Weinkeller zu plündern. Gorbatschow begann sein Amt zuversichtlich mit einer Anti-Alkohol-Kampagne, der dann aber wenig Erfolg beschieden war, weshalb heute wieder alles beim neuen alten Wodka gelandet ist und die Aussichten mehr als trübe sind.« -- Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14. Februar 2005 »Über das tragische Verhältnis der Russen zu diesem Wässerchen hat Sonja Margolina Erstaunliches zusammengetragen. Ihre radikale These: Mit Hilfe des Wodkas begeht das russische Volk Selbstmord. Die Beweisführung gelingt der in Berlin lebenden Russin mühelos.« -- Märkische Allgemeine, 17. Februar 2005

Wodka

Wodka PDF
Author: Sonja Margolina
Publisher: XinXii
ISBN: 3981502442
Size: 27.93 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category : Social Science
Languages : de
Pages : 130
View: 4190

Get Book

Russland und Wodka scheinen voneinander nicht zu trennen zu sein. Von Nikolaus II. über Leo Trotzki bis zu Michail Gorbatschow sind alle Versuche gescheitert, dem Alkohol den Krieg zu erklären. Unter Putin haben die Modernisierung und Verwestlichung zwar eine Veränderung des Lebensstils und der Trinkgewohnheiten mit sich gebracht. Aber das Riesenreich im Osten zwischen Chinesischem und Baltischem Meer wird nach wie vor von dem hochprozentigen „Wässerchen“ beherrscht. Sonja Margolina, selber gebürtige Russin, geht in ihrem Buch der verhängnisvollen Rolle nach, die der Wodka auf dem russischen Sonderweg gespielt hat. (Klappentext: Wodka, wjs 2004) Pressestimmen »Aus Sonja Margolinas kleinem Buch, das so elegant geschrieben ist, dass es ohne Mühen weit und tief blicken lässt, erfahren wir auch, dass die bürgerliche Revolution im März 1917 zu einem großen Teil darin bestand, die begehrten Weinkeller zu plündern. Gorbatschow begann sein Amt zuversichtlich mit einer Anti-Alkohol-Kampagne, der dann aber wenig Erfolg beschieden war, weshalb heute wieder alles beim neuen alten Wodka gelandet ist und die Aussichten mehr als trübe sind.« -- Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14. Februar 2005 »Über das tragische Verhältnis der Russen zu diesem Wässerchen hat Sonja Margolina Erstaunliches zusammengetragen. Ihre radikale These: Mit Hilfe des Wodkas begeht das russische Volk Selbstmord. Die Beweisführung gelingt der in Berlin lebenden Russin mühelos.« -- Märkische Allgemeine, 17. Februar 2005

Der Deutsche Sonderweg Argumente F R Und Gegen Ein Geschichtsbild

Der deutsche Sonderweg   Argumente f  r und gegen ein Geschichtsbild PDF
Author: Sven Wunderlich
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656002940
Size: 52.95 MB
Format: PDF, Kindle
Category : History
Languages : de
Pages : 12
View: 2158

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 1,3, , Sprache: Deutsch, Abstract: Das Geschichtsbild des „deutschen Sonderwegs“ gehört zu den diskutabelsten und interessantesten Geschichtsbildern der deutschen Geschichte. Viele Historiker beschäftigten sich mit diesem Bild, welches im Laufe der Jahrzehnte eine andere Interpretationssicht bekam. Zum Beginn des 20. Jahrhunderts wurde es noch aus positiver Sicht betrachtet, bis sich diese Sicht nach dem Ende des zweiten Weltkriegs und dem Ende der Nationalsozialistischen Diktatur in eine negative wandelte. Dennoch ist die vorherrschende Frage, ob es einen „deutschen Sonderweg“ überhaupt gab? Was aber bezeichnet der „deutsche Sonderweg“? Die These des Sonderwegs des deutschen Staats bezieht sich auf die historische Entwicklung desselbigen. Der deutsche Staat durchlief seit dem Aufkommen der ersten nationalen und demokratischen Entwicklungen in den Nachbarländern eine Vielzahl von Stadien, bis er sich zur Weimarer Republik und schließlich zum dritten Reich wandelte. Als „Sonderweg“ wird dabei die Entwicklung von Deutschland gedeutet, das einen anderen Verlauf genommen haben soll als andere Staaten, wie beispielweise England oder Frankreich. Auch hier wird die Frage im Mittelpunkt stehen, ob es einen „deutschen Sonderweg“ gab. Es wird sich mit dem positiv gesehen Begriff des „Sonderwegs“ befasst, der zwischen 1871 – 1918 aufkam. Der negative Sonderweg wird nicht besprochen um eine bessere Analyse des Positiven zu gewährleisten. Es sei somit die Frage zu beantworten, ob Deutschland bis zur Gründung der Weimarer Republik 1918 ein Sonderfall der europäischen Geschichte war. Diese Frage wird anhand von Argumenten diskutiert. Es werden jeweils zwei Argumente dargestellt, die für die Existenz des „deutschen Sonderwegs“ sprechen und zwei, die gegen dieses Geschichtsbild sprechen. Dabei ist es nicht das Ziel einen Gesamtabriss der deutschen oder der gesamten Geschichte darzulegen. Auch werden verschiedene Prozesse nicht definiert sondern als historische Fakten genutzt. Diese Fakten werden zur Unterfütterung der Argumente gebraucht. Nachdem die Argumente aufgezeigt wurden, folgt ein abschließendes Fazit indem die Argumente gegeneinander abgewogen werden und eine Schlussbewertung folgt.

Finnlands Sonderweg Im Zweiten Weltkrieg

Finnlands Sonderweg im Zweiten Weltkrieg PDF
Author: Raik Dowedeit
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640214986
Size: 65.43 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Category :
Languages : de
Pages : 24
View: 5396

Get Book

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 1,7, Universitat Rostock, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Der erste Abschnitt dieser Arbeit soll zunachst einen Uberblick uber die Ausgangslage vor Ausbruch des Krieges geben. Dazu wird kurz auf die Situation Finnlands seit seiner Grundung 1917, auf die Entwicklungen zwischen Finnland und Deutschland, sowie auf die Entwicklungen zwischen Finnland und der Sowjetunion eingegangen werden. Der Hauptteil beschaftigt sich mit dem Kriegsverlauf in Finnland. Dabei wird in chronologischer Reihenfolge zunachst der Winterkrieg zwischen Finnland und der Sowjetunion betrachtet. Im darauf folgenden Abschnitt soll kurz auf die Zeit zwischen Winter- und Fortsetzungskrieg eingegangen und die Frage wie es zu dieser deutschfinnischen Zusammenarbeit kommen konnte, naher beleuchtet werden. Im Anschluss daran beschaftigt sich diese Arbeit schliesslich mit dem Fortsetzungskrieg. Dabei soll abschliessend auf Finnlands Bemuhungen zum Austritt aus dem Krieg eingegangen werden. Den Abschluss bilden dann eine Auswertung des dargelegten Kriegsverlaufes und die Frage, wie Finnland diesen Sonderweg im Kontext des Zweiten Weltkriegs beschreiten konnte. [...]"

Jeder Gesellschaft Ihren Staat

Jeder Gesellschaft ihren Staat PDF
Author: Thomas Maier
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640157990
Size: 74.82 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category :
Languages : de
Pages : 36
View: 3090

Get Book

Essay aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Osteuropa, Note: 1,0, Andrassy Gyula Budapesti Nemet Nyelvu Egyetem (Fakultat fur Mitteleuropaische Studien), Veranstaltung: Russland und Mitteleuropa, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Betrachtung des organischen Geschichtsverlaufs des russischen Staates fuhrte Konstantin Leontjew 1875 zur Feststellung: Jede Nation, jede Gesellschaft hat ihre eigene Staatsform" Diese Aussage basiert auf dem Verstandnis von Russland als Einheit von Volk und Staat. Nationen gelten gemeinhin nicht als sehr anderungsfreudig. Hingegen konnen Gesellschaften in einzelnen Elementen durchaus einem relativ schnellen Wandel unterliegen. Die Staatsform ist nach oben genannter Vorstellung also von Konstanten und Variablen abhangig. Der gesellschaftliche Wandel in Russland beendete in einem Jahrhundert Zarismus und Bolschewismus und liess ebenfalls die Perestroika hinter sich. Wie stark war er, dass er die geschichtliche Eigendynamik durchbrechen konnte? Worin besteht dabei die Konstante? Wahrend die historische Entwicklung Russlands je nach Vorlieben als Sonderweg, Umweg oder Eisenbahngleis (entsprechend dem Verstandnis der russischen Geschichte als Lokomotive) bezeichnet werden kann, bleibt die Frage, was an diesem typisch russisch ist. Zur Beantwortung dient eine Betrachtung gesellschaftlicher Erscheinungen und ihres historischen Wandels in den letzten Jahrzehnten. Aus dieser lassen sich eventuell Wechselwirkungen mit der Politik herleiten."

Der Russische Konsument

Der russische Konsument PDF
Author: Sigrid Schmid
Publisher: OWC-Verlag GmbH
ISBN: 3937992014
Size: 71.96 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Category :
Languages : de
Pages : 217
View: 1897

Get Book


Die Zukunft Russlands

Die Zukunft Russlands PDF
Author: Peter W. Schulze
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 9783593364728
Size: 35.89 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Post-communism
Languages : de
Pages : 424
View: 3847

Get Book


Die Rolle Des Weltsicherheitsrates Im Libyenkonflikt

Die Rolle des Weltsicherheitsrates im Libyenkonflikt PDF
Author: Tim Bunte
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656176590
Size: 74.29 MB
Format: PDF, ePub
Category : Social Science
Languages : de
Pages : 16
View: 6889

Get Book

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, Note: 1-, Bischöfliche Marienschule Mönchengladbach, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema „Die Rolle des Weltsicherheitsrates im Libyenkonflikt. Darf es einen deut-schen Sonderweg geben?“ ist besonders durch die Aktualität interessant. Thematisiert wird neben der direkten politischen und wirtschaftlichen Entwicklung Liby¬ens auch die Rolle der Vereinten Natio¬nen. Dazu zählen auch die Interessen und Hintergründe der Länder, die sich an der Um¬setzung der durch den Sicherheitsrat beschlossenen Sanktionen beteiligen. Besonders habe ich in diesem Fall die Reaktion der Bundesrepublik Deutschland bewer¬tet. Welche Vor- und Nachteile hatte die gewählte Entscheidung? War diese Entschei¬dung grundsätzlich richtig? Gab es starke Reaktionen durch die Bevölkerung? Interessiert hat mich auch, wie der Drang nach Freiheit so stark werden kann, dass er sich über die gesamte arabische Welt und zwei Kontinente hinweg verbreiten konnte. Auch die Entwicklung einer Gemeinschaft zu einer Institution, der nahezu alle Staaten der Erde angehören hat mich interessiert. Wie ist eine derart große Vereinigung strukturiert? Welche Ziele gibt es? Wie werden diese kontrolliert und Verstöße geahndet? Der größte Teil meiner Betrachtung liegt dabei auf dem Weltsicherheitsrat als eines der Hauptorgane der Vereinten Nationen.

Transformation Der Russischen Eigentumsordnung

Transformation der russischen Eigentumsordnung PDF
Author: Eugenia Kurzynsky-Singer
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 316156569X
Size: 18.26 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Law
Languages : de
Pages : 497
View: 3249

Get Book

Eugenia Kurzynsky-Singer analysiert das Eigentumskonzept des russischen Rechts aus einer rechtsvergleichenden Perspektive. Sie setzt die Eigentumsdogmatik in Bezug zur Rechtskultur des Landes, wobei sie die Kontinuitaten im juristischen Denken vom Zarenreich bis in das moderne Russland aufzeigt und untersucht. Ein besonderes Augenmerk gilt den Relikten des sowjetischen Eigentumsverstandnisses und ihrer Einbettung in das moderne russische Recht. Die Autorin zeichnet das spannungsreiche Nebeneinander und die Konkurrenz liberaler und kollektivistischer Ansatze mit ihren Auswirkungen auf die sachenrechtlichen Regelungen nach, zieht einen Vergleich zum deutschen Eigentumsverstandnis und ermoglicht Einblicke in die Dynamik und Gesetzmassigkeiten der Transformation einer postsozialistischen Rechtsordnung. Die Arbeit wurde mit einem Sonderpreis der Deutsch-Russischen Juristenvereinigung e.V. 2018 ausgezeichnet.